Bei fast allen richtig guten Fotos hat die Fotografin / der Fotograf die Kamera dafür manuell eingestellt. Gut gelungene Fotos die im Automatik Modus aufgenommen wurden sind eher Zufallsprodukte.
 
Jede Kamera die über die manuelle Einstellung verfügt, ist so entwickelt und gebaut um in diesem Modus zu arbeiten.
 
Eine gute Kamera zu besitzen und im Automatik zu fotografieren ist wie einen Porsche zu kaufen und ihn nur im ersten Gang zu fahren.

Fokus – Online Fotografie Workshop

Fotografieren im manuellen Modus

Freue dich! Das langweilige Fotografieren im Automatik Modus wird bald Vergangenheit sein
 
Lerne alle kreativen Möglichkeiten welche das Fotografieren im manuellen Modus bietet.
 
Von Unschärfe im Hintergrund, Überbelichtungen, Unterbelichtungen oder perfekt scharfe Bilder. Dank der einfachen und logischen Erklärung jeweils in wenigen Minuten.

Wie gut ist deine Kamera wirklich?

Jede Kamera hat Stärken und Schwächen. Mit den einfachen Übungen in dem Workshop kannst du deine Kamera austesten um zu erfahren warum manche Bilder gelingen und manche nicht.
 
Erst dann weißt du welche Bilder definitiv gelingen werden und für welche Bilder du dich vergeblich bemühen würdest.

Lerne die Einstellungen der Kamera anzupassen

Wenn du gerne die Einstellungen der Bilder von anderen Fotografinnen als Anhaltspunkt übernehmen möchtest ist es wichtig zu verstehen, dass die Begebenheiten etwas anders waren als deine, z.B. fotografierten sie mit anderem Licht, vielleicht war es sonnig und bei dir ist es wolkig, oder sie benutzten eine andere Kamera und ein anderes Objektiv. In einer PDF (zum Ausdrucken) erfährst du wie du schnell die Einstellungen anpassen kannst um zum gleichen Ergebnis zu kommen!

Das Sagen andere ....

“Du erklärst alles ganz in Ruhe, mit Beispielen aus Deinem Leben, also nicht nur trockene Theorie.
Ich bin noch mitten im Workshop aber die bisherigen Sitzungen haben mich bei der manuellen Fotografie schon jetzt voran gebracht.”
– Shenya Ahsbahs

Das Sagen andere ....

“Ich bin noch ganz am Anfang, aber habe trotzdem schon einiges gelernt und vor allem verstanden. Die Erkältungen sind einfach und ohne schnick schnack und das finde ich gut!.”

– Tanja Preißner

Das Sagen andere ....

“Leicht & verständlich erklärt, jetzt mache ich die Bilder, die ich immer machen wollte!”

– Antje Moritzen
Fotografieren im manuellen Modus
 
Den manuellen Modus braucht man um jede kreative Art von Fotografie darzustellen.
In wenigen Stunden wirst all diese Methoden umsetzen können. Ich verspreche es ist einfacher als du denkst!

Bilder mit unscharfen Hintergrund

Jede liebt diese Art von Foto und weißt du warum, weil das menschliche Auge seine Umgebung auch so auffasst. Deine Kamera im Automatik Modus wird deine Bilder alle „relativ“ durchgehend scharf abbilden. Deswegen sehen sie auch so langweilig aus.

Durchgehend gestochen scharf

Manche Motiv sehen am besten aus wenn sie absolut durchgehend gestochen scharf sind, wie beispielsweise Architektur oder Bilder mit wenigen Details.

Bewusst unterbelichten

Einige Motive und Situationen schreien danach dunkler gestaltet zu werden – gerade wenn es viel Licht und Schatten gibt. Da lohnt es sich immer etwas unterzubelichten.
 
Natürlich kann man Bilder in der Nachbearbeitung abdunkeln, aber da gibt es oft Kontrastringe oder die Bilder werden verpixelt. Am besten ist es wenn du die Unterbelichtung gleich in der Kamera erledigst.

Bewusst überbelichten

Es gibt nichts schöneres als sommerliche Bilder die durch ihre Helligkeit eine herrliche sanfte Leichtigkeit ausstrahlen.
 
Auch hier soll die Helligkeit in der Kamera entstehen, denn sonst sind die hellen Bereiche verrauscht und verfärbt.

Langzeitbelichtungen

Eine Aufnahmemethode der vieles zu bieten hat, denn wer länger belichtet kann lange Lichtstreifen beispielsweise die Rücklichter von davon fahrenden Autos oder fließendes Wasser milchig und weich aussehen lassen.

Bewegungen einfrieren

Wenn du spielende Kinder oder Hunde beim Rennen fotografieren möchte muss man schnell handeln.
 
Nach jedem Kapitel sind Übungen vorgegeben die dir helfen werden das Erlernte zu festigen, damit du sehr schnell das Fotografieren im „M“ Modus fest in deinem Arbeitsablauf übernehmen kannst. Diese Übungen sind einfach umzusetzen und machen auch noch Spaß!

Möchtest du den Zusatz-Workshop: “PLUS” dazu buchen?

 
Fragst du dich manchmal warum du einen bestimmten Bild-Look einfach nicht hinbekommst, egal was du machst?
 
Deine Kamera hat Stärken und Schwächen, das hat jede Kamera.
 
Das kann der Grund sein, warum deine Kamera manches einfach nicht kann.
 
Trotz mancher Schwächen kann man mit kleinen Tricks gute Ergebnisse erzielen. Wichtig ist, aber zu erkennen was deine Kamera für Vor- und Nachteile hat.
 
Mit einfachen Übungen kannst du in diesem Workshop lernen, wie du deine Kamera austesten kannst, damit du deine Bilder nach der Kamera Stärke fotografieren kannst. So holst du das Maximum aus deiner Kamera raus und in deine Bilder rein.
 
 
Inklusive:
 
Video Beiträge:
 
  • Fünf Kapitel über die wichtigsten Funktionen deiner Kamera (außer die „M“ Einstellungen)
  • den Weißabgleich verstehen, einstellen und anwenden – um Gelb oder Blaustiche zu vermeiden.
  • mit Histogram fotografieren – so kannst du extreme Unter- und Überbelichtungen vermeiden
 
 
PDF Ratgeber:
 
  • „Welches Objektiv eignet sich für welche Art von Fotografie“ – eine kleine Übersicht der besten Objektiv für die jeweiligen Motive und Stilrichtungen.
  • “5 Sachen die ein gutes Foto ausmachen” – lade sie dir herunter und nehme sie zu jeder Foto Exkursion mit.
  • „Lerne deine Kamera kennen“ (auch ideal wenn du vor hast eine neue Kamera zu kaufen)
 
Tipps: wenn du feststellst, dass deine Kamera nicht gerade das Gelbe vom Ei ist, was dann? Wo kann man sie ohne großen Verlust wieder verkaufen?
 
 

 
Bonus ! Nur bei “PLUS”
 
Die Pdf: „Die richtige Kameraeinstellung für den gewünschten Bild-Look“
 
Wenn du die Kameraeinstellungen anderer Fotografen als Hilfestütze nehmen möchtest, dann stehst du möglicherweise vor einem Problem, denn es gibt andere Faktoren außer Belichtungszeit, Blende und die ISO Einstellungen.
 
 
Die Fotografinnen haben:
 
  • mit anderem Licht gearbeitet als du
  • eine andere Kamera
  • ein anderes Objektiv
 
Deswegen werden deine Bilder möglicherweise unter- oder überbelichtet sein.
 
In der PDF: „Die richtige Kameraeinstellung für den gewünschten Bild-Look“ steht genau was du machen musst wenn das der Fall ist. Einfach ausdrucken damit du sie bei jedem Foto zur Hand hast.
 
 

Fokus

Online Fotografie Workshop

Fokus PLUS

Oder zusammen mit dem Workshop “PLUS”

FAQs

Brauche ich, außer meiner Kamera sonst irgendwelche Ausrüstung um den Workshop zu absolvieren?

Nein, du brauchst nur deine Kamera.

Wie lange habe ich Zugang?
Immer, du kannst das günstige Angebot nutzen und erst übernächstes Jahr Ostern mit dem Workshop beginnen.
Wo findet der Workshop statt?
In meiner Online Schule auf der Seite Workshops.girls-with-cameras.de
Was passiert nach der Anmeldung?

Du bekommst eine E-Mail mit einem Link zu deinem eigenen Account auf der Workshop Seite. Du musst ein Passwort deiner Wahl eintragen und wirst sofort zu deinem Workshop geleitet.

Wo finde ich die anderen Teilnehmerinnen?

Sie sind ebenfalls auf der Workshop Seite. Für jeden Workshop gibt es ein eigenes Forum in dem sich die Teilnehmerinnen austauschen, Ergebnisse aus den Workshops präsentieren oder um Feedback fragen.

Gibt es diesen Workshop auch als "live" Workshop?
Ich habe mich bewusst für Online Workshops entschieden, weil es sehr schwierig ist alle Teilnehmerinnen terminlich unter einen Hut zu bekommen. So kann jeder kommen und gehen wie er mag und es sind trotzdem genug Teilnehmerinnen unterwegs um sich jederzeit austauschen zu können. Außerdem kann ich durch meine Videobeiträge die Inhalte besser vermitteln als Live.
Was ist, wenn ich irgendwas nicht richtig verstanden habe?
Dann kannst du im Forum fragen. Ich schaue selbst mehrmals am Tag vorbei, aber andere Teilnehmerinnen können auch oft schnelle Hilfe leisten.
Was ist wenn es sich rausstellt, dass meine Ausrüstung die meisten Sachen nicht umsetzen kann welche in dem Workshop angesprochen werden?
Es gibt für jede Situation einen Umweg und diese werden in dem Kapitel “Ein paar Tricks” zusammen gefasst. Mit ein bisschen Arbeit kommt man zu einem sehr guten Ergebnis.

Lernen im eigenen Tempo

Du hast dauerhaft Zugang zu deinen Workshops – du kannst jetzt sofort anfangen oder wann immer du möchtest. Dein Workshop schließt nicht ab, denn die Inhalte werden im Laufe deiner Entwicklung immer wieder eine andere Bedeutung haben. Sie sind flexibel und zeitlos.

Lernen zusammen mit Gleich-

gesinnten

Dein Workshop hat ein eigenes  Forum auf der Workshop Seite. Du kannst dich mit anderen Teilnehmerinnen des Workshops austauschen, nach Rat und Verbesserungsvorschläge fragen oder einfach deine neueste Errungenschaft bestaunen lassen

Facebook UNabhängig

Facebook UNabhängig – Girls with Cameras ist mit vielen Gruppen und Seiten bei Facebook sehr präsent, aber das Forum und die Live-Fragen und Antwort Stunden finden auf einer externen Online-Platform statt.

Live Frage & Antwort Sessions

Es gibt für jeden Workshop immer wieder Live Frage und Antwort Stunden. Jede ist anders und hat andere Fragen, Probleme  und Wissenslücken.
 
Allen Teilnehmerinnen die an dem Termin nicht teilnehmen können werden sich freuen, denn die Aufnahmen  der Liveschaltungen werden im Workshop direkt archiviert (es stehen auch die Fragen unter dem Beitrag)

Fokus

Online Fotografie Workshop

Fokus PLUS

Oder zusammen mit dem Workshop “PLUS”