Wie sortierst du das absolut beste Foto aus deinem Shooting / Foto-Ausflug aus?


Das beste Foto auszuwählen erscheint auf den ersten Blick gar keine leichte Aufgabe zu sein. In ein paar Jahren wird sich das für dich ändern, aber bis dahin brauchst du sicher ein bisschen Unterstützung dabei.


Sehr oft erlebe ich, dass Schülerinnen in meiner “Creative Girls with Cameras” Facebook Gruppe unendlich viele Bilder aus einem Fotoausflug zusammen hochladen und durch die Blumen fragen welches Foto am besten ist.


Ich kann dir nur raten immer NUR EIN FOTO auf einmal zu präsentieren. 


Stelle dir Picasso vor, wenn er 10 Gemälde geballt aufeinander aufgehängt hätte und seinem Publikum gesagt hätte “sucht euch das Beste aus (ich habe selbst keine Lust zu entscheiden ob vielleicht eins davon besser ist als das Andere)”.  


Das wäre für ihn sicher nicht die beste Vorgehensweise gewesen, wenn überhaupt wäre er in die Geschichte eingegangen, weil er sich nicht entscheiden konnte und noch schlimmer, seine besten Werke wären in der Masse unter gegangen. 


Und dir wird es ähnlich gehen, denn wenn du 10 Bilder zeigst, dann ist sicher jedes davon der Liebling von irgendjemand. Und jede hat einen anderen Geschmack, Vorlieben und Werte und sie sind  nicht gezwungenermaßen die Gleichen wie deine. 


Du bekommst letztendlich nur eine Reihe subjektiver Meinungen, welche dich noch mehr durcheinander machen werden.


Versuche dieses Durcheinander zu vermeiden.


Es geht darum was DIR gefällt!


Aber wie kann man die Auswahl aber alleine einkreisen?


Das beste Foto auszuwählen ist ehrlich gesagt ziemlich einfach. 


Versuche diese Tricks:


  1. angenommen du müsstest 5.00 € pro Foto bezahlen, welches und wie viele der 10 Bilder würdest behalten?
  2. was ist die beste Wand in deinem Haus für ein Wandgemälde? Für welches der Bilder in deiner Kollektionen würdest du 300 € ausgeben um es in Großformat einrahmen zu lassen, damit es diesen begehrten Platz einnimmt?
  3. Lasse dir Zeit bei der Auswahl. Falls du über Lightroom verfügst, dann schaue immer wieder alle Bilder an und entferne immer das Foto was dir am wenigsten gefällt, bis nur noch eins übrig bleibt.


Ist die Antwort zu Frage 2. “gar keins”, dann freue dich über die Erfahrung, aber zeige es niemanden. 


Zeige immer nur deine besten Arbeiten.

Zeige lieber wenig Bilder.


Als Fotografin ist es wichtig:

  1. sich selbst mit den eigenen Bildern glücklich zu machen
  2. ein Following zu bekommen - das sind deine Fans und wenn du sie verwöhnst, dann werden sie dich zurück verwöhnen


Deshalb, zeige ihnen wirklich NUR deine besten Bilder!


Außerdem:


Setze dir als Ziel bei jedem Foto-Ausflug NUR ein gutes Foto zu schießen. So nimmst du dir den Druck und gerade, weil du die meiste Zeit mit “Experimentieren” und nicht mit professionellem “Fotografieren” verbringst wirst du feststellen, dass du sicher mehr als nur ein brillantes Foto schießen wirst.


Sollte es doch bei nur einem bleiben, dann zeige es mit Stolz - denn es wird ein Foto sein, das du immer und immer wieder anschauen wirst und dich dabei immer freust ♥