fbpx

Ist es dein Traum, dass deine Bilder aus der Masse ragen?

Aber kann es sein, dass alles viel komplizierter ist, als du es dir vorgestellt hast?
Hallo

Ich heisse Dawn Hänsch

und ich habe Girls with Cameras gegründet, um Fotografinnen wie dir die Fotografie auf eine leichte und verständliche Art zu vermitteln und dir Methoden zu zeigen, wie du fotografieren kannst, damit deine Bilder anders aussehen, als die der Anderen.

– Dawn Hänsch

Wie viel Grundwissen brauchst du WIRKLICH?

 
 
Du musst wirklich nicht deine ganze Kamera verstehen, um geniale Bilder zu fotografieren.
 
Aber wie solltest du alleine dahinter kommen welche Knöpfe, Rädchen und Einstellungen du wirklich brauchst.
 
Du hast sicher oftmals um Rat gefragt und eine „viel zu“ komplizierte und „viel zu“ ausführliche Antwort erhalten.
 
Eine Kamera kann ein kompliziertes Apparat oder ein einfach zu bedienendes Malwerkzeug sein.
 
 
 
 

Oder wie sieht es mit dem Gesamtlook aus?

 
 
Sehen deine Bilder langweilig aus? Das kann daran liegen, dass du dich zu sehr an den Stil der Allgemeinheit lehnst?
 
Würdest du nicht lieber Bilder fotografieren, die zu dir passen und deine Handschrift tragen?
 
 
 
 

Würdest du gerne Geld mit der Fotografie verdienen?

 

Hast aber keine Lust dich zu den übersättigten Markt von Portraitfotografen zu gesellen …..?

 
Oder bist du bereits Portraitfotografin und suchst nach guten Lösungen, um für deine Arbeit gut entlohnt zu werden?
 
 
 
Dann bist du bei „Girls with Cameras“ genau richtig 

Ich war mal genau an der Stelle an der du gerade stehst …….

In 2009 habe ich meine erste „große“ Kamera gekauft. Um ehrlich zu sein dachte ich, dass alleine diese Investition ausreichen würde, um geniale Bilder zu fotografieren. Ich stellte aber schnell fest, dass die „neuen“ Bilder genau so langweilig waren, wie die aus der alten Kamera.
 
 
Ich wollte interessante Bild-Looks kreieren. Scharf abgebildete Hauptmotive mit pudrig weichem Hintergrund… Die Bedienungsanleitung der Kamera brachte mich kein bisschen weiter. Und als ich andere Fotografen fragte, waren die Erklärungen so kompliziert, dass ich sie nicht verfolgen konnte.
 
Letztendlich habe ich mir das Fotografieren im „M“ Modus selbst beigebracht und stellte am Ende fest, dass alle Erklärungen dazu beladen mit unnötigen Infos waren.
 
 
Ähnlich ging es mir mit der Entwicklung eines eigenen Bild-Looks. Ständig mischte sich jemand ein und erklärte mir, dass ich mich besser an die Regeln halten sollte. Wie so oft habe ich mich auch in dieser Hinsicht bemüht nicht unangenehm aufzufallen.
 
 
Dabei habe ich mich erst für die Fotografie interessiert als Ausdrucksmittel meiner Persönlichkeit.
 
 
Mein schwerer Lernweg ermöglicht dir, liebe angehende Superstar Fotografin, die Chance auf die leichteste Art zu lernen, wie du Bilder fotografieren kannst, die deine Persönlichkeit Wiederspiegelen, um dadurch mit ihr aus der Masse zu ragen.
 
Bei Girls with Cameras gibt es für viele Fotografinnen Problemlösungen und Erfolgskonzepte. Aber nicht für ALLE Fotografinnen, denn es kommt ganz darauf an wonach du suchst.
 
 

Girls with Cameras wird dein 6er im Lotto, wenn du:

 
  • Am Anfang stehst und deine Kamera besser kennenlernen möchtest. Hier gibt es den Workshop „Camera Love“, in dem du die wichtigsten Knöpfe, Rädchen und Einstellungen lernen kannst. Dieses Wissen wird dir ermöglichen die Bilder, die du im Kopf siehst in Fotos zu verwandeln.
 
  • Dich zu einer kreativen Fotografin entwickeln möchtest, denn Girls with Cameras ist eine sprudelnde Quelle an Bildideen. Es gibt zahlreiche Themenworkshops inkl. Links zu Inspirationsquellen und vielen Themenbezogenen Übungen. Außerdem kannst du bei Instagram über die Entstehungsgeschichten meiner aktuellsten Bilder lernen, sowie dich von den Bildern der fast 11.000 Fotografinnen in der kostenlosen Facebook Gruppe inspirieren lassen.
 
  • Deine eigene Bildsprache entwickeln möchtest, denn erst dann werden deine Bilder aus der Masse ragen. Ich habe verschiedene Workshops, die konzipiert wurden, damit du tiefer in dich gehst und du somit hauptsächlich  Bilder fotografiers, die deiner Seele gut tun, weil sie einfach 100% zu dir passen.
 
Besonders geeignet ist die Mitgliedschaft bei „Das Fotografie Junkie Projekt“ – hier geht es um Geniale Bilder Fotografieren + Fotografieregeln lernen, damit du sie brechen kannst + den eigenen Bildstil entwickeln + deine Online Präsentation perfekt gestalten + Geld verdienen mit Fotografie, von Anfang an richtig! Das Ganze wird mit Live Trainings und mit der Facebook Gruppe: „Fotografie Café” unterstützt.
 
 
 
 

Girls with Cameras ist eher ungeeignet, wenn du:

 

 
  • Extrem technisch versiert bist und den Eigenschaften deiner Kamera komplett auf den Grund gehen möchtest.
 
  • Mehr auf Perfektion als auf rebellische Unperfektionen stehst.
 
  • Der Meinung bist, dass Erfolg nur für einen auserwählten Kreis an Fotografen und Fotografinnen ist, die über eine teuere Ausrüstung und angeborenem Talent verfügen.

 

 

Dinge, die mich antreiben und motivieren

 
 
Musik, mein Leben ist eine einzige rockige Playliste
 
 
 
Ich könnte in Kunstausstellungen WOHNEN!
 
 
 
Ich habe eine neue Liebe für Japan entdeckt, aber mein Herz wird für immer für die USA schlagen
 
 
 
Ich könnte meinen fotografischen Stil alle 5 Minuten ändern, weil mich andere Forografen so inspirieren
 
 
 
Wenn ich nicht gerade fotografiere oder an neuen Projekten arbeite, dann bin gerade:
 
  • in der Natur mit meinem Hund Cooper
  • mit meiner Nase in einem modernen Klassiker
  • oder bei eine “Netflix- Binge – Watching – Session”
 
Außerdem bin ich mit Leidenschaft Veganerin und außerdem Umwelt- und Tieraktivistin

Was kannst du als nächstes machen?

Lade dir am besten den kostenlosen Ratgeber: „Fotografie No-Gos“ als PDF herunter. Hier haben selbst geübte Fotografinnen einige typische „No-Gos“ in ihren Bildern entdeckt: