Deine nächsten Kamera – lieber beim Fachmann oder im Netz?

Deine nächste Kamera – lieber beim Fachmann oder im Netz?

Bis vor einem halben Jahr hätte ich für einen Kauf beim Fachmann regelrecht plädiert. Würde es noch mein kleines Fachgeschäfte im Nachbarort geben, dann wäre das auch heute noch so. Dort habe ich meine erste Nikon gekauft, zusammen mit einer 50 mm Festbrennweite. Ich ginge mit bestimmten Vorstellungen in den Laden und meine Wünsche wurden übertroffen – ohne Mehrkosten.

Leider höre ich von bekannten Hobbyfotografinnen immer wieder, dass sie viel Geld für ihre Kameras bezahlt haben, aber die Ergebnisse nicht zufriedenstellend sind. Warum? Weil man oftmals ein billiges Kit-Objektiv mit dazu gekauft hat, bei dem einen der Verkäufer erklärte, dass “alle Bereiche damit abgedeckt” sind – diese Argumente sind so glaubwürdig, was will man schließlich mehr? Die nackte Wahrheit kommt erst mit der Zeit, aber da ist das Geld schon ausgegeben und der Frust groß. Die Ergebnisse sind nicht besser als bei einer Pocket-Kamera.

Woran liegt das? Logischerweise hat man mehr vor als sinnloses Geknipse ,wenn man schon bereit ist mehr als 500 € für eine Kamera auszugeben. Wenn ein Fachmann dir erklärt, dass dieses Objektiv wirklich alles abdeckt, dann wird schon etwas dran sein. Der Verkäufer versäumt es leider, dem Kunden mitzuteilen, dass man bessere Ergebnisse mit einem Makro Objektiv für Blumen (ca. 1.000 €), einem Weitwinkel (1.700 €) für Landschaften und einer 50 mm Festbrennweite (350 €) für den Alltag erzielt. Das würde für ihn bedeuten, er müsste der Kundin erklären, dass sie mehr Geld ausgeben muss, um in allen Bereichen gut abgedeckt zu sein, um die Bilder, die man bei Pinterest, in Fotozeitschriften etc. sieht, nachfotografieren zu können. Doch er verkauft lieber eine Systemkamera mit Kit-Objektiv und steckt sich die 700 € in die Tasche.

Wenn ich eine Kamera im Internet kaufe, dann kann ich in Ruhe vorher Testberichte lesen, Preise vergleichen, Beispielbilder anschauen, feststellen, mit welchem Objektiv sie gemacht wurden UND Kundenrezessionen lesen – ich befasse mich mehr und verlasse mich nicht auf dem Rat der Fachverkäufer. Im Laden steht man unter Druck. Ist die Kamera, die mir gerade angeboten wird, wirklich so gut? Auch wenn man sich vorher ausführlich beraten hat und genau weiß, was man will, kommt man doch mit etwas völlig anderem nach Hause. Der Grund dafür: Der Verkäufer möchte verkaufen, was er im Lager hat und nicht noch mehr Ware bestellen.

Aber was ist, wenn die Kamera zur Reparatur muss?

Vor kurzem musste meine Nikon D800 in die Werkstatt. Ich habe diese Reparatur ewig vor mir hergeschoben, weil:

1. Ich wusste nicht, wie ich, die Prozedur einzuleiten hatte.
2. Es war mir unangenehm, meine Kamera an jemanden, den ich nicht kenne und somit aus den Händen zu geben.
3. Ich habe mit eine Reparaturzeit von mindestens 6 Wochen gerechnet – und die Kamera hat ja größtenteils noch funktioniert.

Dabei war es so einfach:

1. Ich habe Nikon kontaktiert und umgehend eine Bearbeitungsnummer und einen Paketaufkleber als Download erhalten.
2. Ich musste ein kurzes Formular ausfüllen und erklären. was nicht funktioniert.
3. Die Kamera verpacken und zur Post bringen.
4. Nach 2 Tage kam schon der Kostenvoranschlag, den ich bestätigen musste.
5. Nach eine Woche war meine Kamera mit geputztem Sensor voll funktionsfähig wieder in meinem Besitz (eine Nikon Fachzeitschrift, die es auch am Kiosk zu kaufen gibt, gab es gratis dazu).

Nach dieser tollen Erfahrung,würde ich immer diesen Weg wählen, wenn meine Kamera repariert werden müsste – auch wenn es den netten kleinen Laden im Nachbarort noch gäbe …..

Ich habe ein bisschen gestöbert und euch meine drei derzeitigen Lieblingsprodukte ausgesucht:

(ich bevorzuge Amazon für Online-Einkäufe, da sie sehr großzügige Rückgabe-Richtlinien haben – die meisten Produkte kann man ausprobieren und bei “nicht Gefallen” zurück schicken. Es sei denn, es handelt sich um Produkte von Privat-Anbietern, hier sind die Rückgabe-Richtlinien vom Fall zu Fall unterschiedlich – auf Hilfe seitens Amazon wartet man vergeblich – um ganz sicher zu gehen, ist es klug, sich VORHER über die Rückgabe-Richtlinien schlau zu machen, auch bei Amazon kann es Änderungen geben) 

Spiegelreflexkamera

50 mm Festbrennweite

Systemkamera

50 mm Festbrennweite

 

Diese Auswahl wird von nun an vierteljährlich aktualisiert

 

 

Coming soon:

Wann ist der Weg zum Foto-Fachgeschäft unausweichlich?

Wenn das Geld nur für ein Objektiv ausreicht – welches kaufen?

Pinterest: first steps (mit Video-Anleitung)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *